Counter

Besucher:978860
Heute:10
Online:1

Suchen

Jahreshauptversammlung 2008

Veröffentlicht am 15.04.2008 in Aus dem Parteileben

Josip Juratovic MdB (links) Ellen Schnepple, Vors. Gerhard Haag gratulieren

Rückblick Jahreshauptversammlung Freitag, 11.April 2008

Bundestagsabgeordneter Josip Juratovic hatte nach einer langen Sitzungswoche im Deutschen Bundestag am vergangenen Freitag einen besonderen Anlass nach Untereisesheim zu kommen: Eleonore Schnepple, die gerade ihren 85. Geburtstag feiern durfte, wurde für ihre 50jährige Mitgliedschaft in der Sozialdemokratischen Partei geehrt. „Ellen“ Schnepple und ihr leider vor Jahren verstorbener Ehemann Hermann zogen 1973 nach Untereisesheim. So wie von der sozialdemokratischen Reichstagsabgeordneten Marie Juchacz im Jahr 1919 die Arbeiterwohlfahrt ins Leben gerufen wurde, war die Familie Schnepple bei der Gründung des AWO-Ortsvereins Untereisesheim mit heute ca. 300 Mitgliedern maßgeblich beteiligt, ebenso verhalfen die Schnepple’s dem SPD Ortsverein organisatorisch „zu neuem Leben“. Für die SPD amtierte Ellen Schnepple in den achtziger Jahren für eine Wahlperiode im Untereisesheimer Gemeinderat. Große Reden halten ist nicht ihre Sache, sie wirkt im Stillen, das weiß jeder, der sie persönlich kennt. Durch Ihr ehrenamtliches Engagement und ihre menschliche Ausstrahlung hat Ellen Schnepple auch ein Stück zur lebens- und liebenswerten Gemeinde Untereisesheim beigetragen. Liebe Ellen, dafür herzlichen Dank, mach weiter so !!! „Tätig ist man immer mit einem gewissen Lärm. Wirken geht in der Stille vor sich.“ Peter Bamm, deutscher Schriftsteller (1897-1975) Josip Juratovic MdB (links) und Vorsitzender Gerhard Haag gratulieren Ellen Schnepple zum 85.Geburtstag und zur 50-jährigen SPD-Mitgliedschaft. Josip Juratovic erläuterte zum Tagesordnungspunkt „Bericht aus Berlin“ verständlich die Hintergründe der wegen der Aussetzung der Rentenformel umstrittenen Rentenerhöhung. Ebenso stellte er sich kritischen Fragen der Mitglieder zu innerparteilichen Angelegenheiten mit der Feststellung, dass die SPD eine progressive und programmatische Partei sei mit ausgeprägter Diskussionskultur und kein obrigkeitshöriger Wahlverein. Dies könne allerdings außerhalb der Partei irritierend wirken, deshalb sei Geschlossenheit nach außen wichtig. Ausbildungsplätze in der Region: Mit großer Sorge erfüllt ihn, dass allein in der Region Heilbronn – Franken ca. 8000 Jugendliche keinen Ausbildungsplatz bekommen. Europawahl 2009: „Dank Europa herrscht nun 60 Jahre lang Frieden – Europa steht und fällt am Rhein“ „Wer sich über die Gesetze und Verordnungen aus Brüssel beklagt muss wissen, dass aufgrund des - noch bis 2017 geltenden - Einstimmigkeitsprinzips alle Nationalregierungen zugestimmt haben. Jürgen Emig stellvertr. Vorsitzender Gerhard Haag Vorsitzender